Bildung für alle – oder nur für einige?
COVID-19 und Diskriminierung von „geflüchteten Kindern“ im deutschen Bildungssystem

Von den an COVID-19 anschließenden politischen Regelungen im Bildungsbereich sind zwar alle Kinder betroffen, doch nicht alle gleichermaßen. Dieser Beitrag betrachtet Auswirkungen von COVID-19 auf die Bildungssituation von „geflüchteten Kindern“ und diskutiert neue Einfallstore für eine Diskriminierung der Kinder in Schule und Migrationsgesellschaft, die durch … weiterlesen…

Education For All – or Only For Some?
COVID-19 and Discrimination Against “Refugee Children” in the German Education System

While all children have been affected by political regulations in education resulting from COVID-19, the pandemic did not affect all children equally. This article examines the effects of COVID-19 on the educational situation of “refugee children” and discusses new gateways for discrimination against children in … weiterlesen…

Could the policy responses to the coronavirus emergency break down the categorical distinction between forced and voluntary migration?

The policy response to the pandemic affected migrants and refugees in some similar fashion; they are either forced to migrate or stay put and find themselves in a more vulnerable position than before. During this period, it is revealed that refugees and migrants are systemically … weiterlesen…

COVID-19 und Geflüchtete und Asylsuchende in Südafrika

  Von Khangelani Moyo und Franzisca Zanker   Die COVID-19-Pandemie und die weitläufigen Konsequenzen des harten Lockdowns durch die südafrikanische Regierung haben verheerende Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Lebensgrundlage vieler Menschen im Land. Geflüchtete und Asylsuchende sehen sich zudem nicht nur mit dem Verlust … weiterlesen…

Globale Trends zu Flucht und Asyl im Jahr 2019

  Von Marcus Engler und Ulrike Krause   Anlässlich des Weltflüchtlingstags veröffentlicht das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) auch in diesem Jahr den Bericht über die globalen Trends. In dem aktuellen Bericht wird deutlich: die Entwicklungen der letzten Jahre prägen auch jene in 2019. Die … weiterlesen…

Schockmobilität: Akute Erschütterungen bei der Migration von Menschen können langfristige Folgen haben

  „Schockmobilitäten“ sind plötzliche menschliche Bewegungen, die als Reaktion auf akute Störungen stattfinden. Nachdem die indische Regierung als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie am 24. März 2020 einen landesweiten Lockdown angekündigt hatte, bewegten sich daraufhin bis zum 23. Mai insgesamt 7,5 Millionen interne Migrant*innen verzweifelt nach … weiterlesen…

+ Mehr
Facebook Seite liken
Facebook Gruppe beitreten
Per Email folgen
RSS Feed abonnieren