Flexible Ethikgremien als Forum für forschungsethische Reflexionen

Von Ulrike Krause & Timothy Williams   Empirische Forschung über Lebensbedingungen von Menschen, die von Kriegen, Gewalt, Flucht und anderen Gefahren betroffen sind, bedarf intensiver Vorbereitungen und weitreichender Reflexionen, um ethisch verantwortlich vorzugehen. Doch wie können forschungsethische Standards abgewogen werden? Anknüpfend an einem 2020 erschienenen … weiterlesen…

(Im)Mobilität im Kontext von Gewalt – Stand der Forschung und wichtigste Forschungslücken

Es besteht ein erheblicher Wissensbedarf und ein großes Potential für innovative und praxisrelevante Forschung, welche Flucht und Vertreibung als Prozesse in den Mittelpunkt rückt und systematisch aus einer (Im)Mobilitätsperspektive untersucht. Dieser Beitrag, der auf einem Bericht im Projekt „Flucht. Forschung und Transfer“ beruht, fasst den … weiterlesen…

Partizipation und Ownership in Fluchtsituationen – Neue Blogreihe

Die Autorinnen und Autoren dieser Blogreihe möchten verschiedene Konzepte zu Partizipation und Ownership in Fluchtsituationen vorstellen und Diskussionen anstoßen. Die Idee hierzu ist während eines Workshops im April 2019 am Zentralinstitut für Regionenforschung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg entstanden. Dabei wurden Fragen von Handlungsfähigkeit, Eigenverantwortung und partizipativer … weiterlesen…

Social and Professional “Entry Points” in the German Refugee Integration Policy

This brief analysis represents the preliminary results of an ongoing study demonstrating a need for more social interaction between refugees and host communities in Germany. As a policy solution, the idea of “entry points” is introduced to create further interactions between refugees and host communities. … weiterlesen…

Aktive Flüchtlingsaufnahme in Europa: Ein Forschungsfeld im Entstehen

Resettlement und andere Formen der aktiven Flüchtlingsaufnahme stehen aktuell weit oben auf der nationalen, europäischen und internationalen Agenda. Die Globalen Pakte der Vereinten Nationen legen den Fokus auf sichere und geordnete Migration, Zugang zu Schutz und globale Verantwortungsteilung. Die EU verhandelt aktuell einen gemeinsamen europäischen … weiterlesen…

Potentiale partizipativer Fluchtforschung. Anstoß zu einer Debatte.

Von Samia Aden, Caroline Schmitt, Yasemin Uçan, Constantin Wagner und Jan Wienforth Der Beitrag reflektiert in Anknüpfung an die Beiträge von Steinhilper sowie Fröhlich und Krause, wer als „wir“ in der Fluchtforschung konstruiert und als Subjekt der Forschung mitgedacht wird und erkundet Potentiale partizipativer Forschung. … weiterlesen…

Flucht- oder Flüchtlingsforschung? Kritische Reflexionen zur Benennung eines Forschungsfeldes

Von Christiane Fröhlich und Ulrike Krause   Handelt es sich eher um ‚Flüchtlings-‘ oder um ‚Fluchtforschung‘? Dieser Frage gehen wir angeregt durch die Umbenennung vom Netzwerk Flüchtlingsforschung zum Netzwerk Fluchtforschung sowie vom FlüchtlingsforschungsBlog zum FluchtforschungsBlog in unserem Beitrag nach. Wir reflektieren Argumente für und gegen … weiterlesen…

+ Mehr
Facebook Seite liken
Facebook Gruppe beitreten
Per Email folgen
RSS Feed abonnieren