Netzwerk Flüchtlingsforschung Newsletter Nr. 2, September 2013

View the HTML Version
 
Neuigkeiten vom Netzwerk Flüchtlingsforschung
————————————————————
http://us7.campaign-archive2.com/?u=3a7556e1d369ad1d39029d1a2&id=5d08c71b4d&e=[UNIQID]

** Newsletter Nr. 2
————————————————————

** September 2013
————————————————————

**
————————————————————
Seit unserem ersten Newsletter vom August hat das Netzwerk Flüchtlingsforschung (http://fluechtlingsforschung.net) sehr positives Feedback bekommen und weitere Mitglieder gewinnen können. Zugleich hat das Thema Flüchtlinge und Asyl diesen Sommer zu erhitzen öffentlichen Debatten geführt und ist in den Medien ein viel diskutiertes Thema geworden. Zum Teil kamen in diesen Debatten auch Mitglieder des Netzwerks Flüchtlingsforschung zu Wort. Doch die Auseinandersetzungen, die Probleme in der Asylpolitik die dabei offensichtlich wurden sowie ein Mangel an unabhängigem Fachwissen zu Flüchtlingen und Flüchtlingspolitik machen die Notwendigkeit einer organisierten Flüchtlingsforschung in Deutschland nochmals deutlich. Eine Aufgabe des Netzwerks wird es daher in Zukunft auch sein, die öffentliche und politische Relevanz einer Flüchtlingsforschung zu bedenken. Auf dem Weg dahin gibt es zur Zeit Pläne, einen besseren Austausch zwischen Flüchtlingsforscher_innen zu ermöglichen, Grundsatzfragen zu diskutieren sowie der Flüchtlingsforschung eine langfristige Perspektive zu geben. Wir hoffen, im nächsten Newsletter genaueres zu diesen Plänen ankündigen zu können.
Weiter unten in dieser Email finden Sie Neuigkeiten des Netzwerks Flüchtlingsforschung zu Mitgliedern, Forschungsprojekten, Publikationen und Veranstaltungen.

Wir möchten zudem nochmals darauf hinweisen, dass das Netzwerk Flüchtlingsforschung eine Facebookseite betreibt, auf der Nachrichten und Informationen zum Themenbereich des Netzwerks gepostet werden, einschließlich Hinweisen auf Zeitungsberichte, relevante Veranstaltungen und neue Publikationen, Job- und Praktikumsangebote: http://www.facebook.com/fluechtlingsforschung
Liken Sie uns, um Updates zu erhalten.

Bitte schicken (mailto:info@fluechtlingsforschung.net) Sie uns Ihre Nachrichten und Ankündigungen, damit wir diese an Interessierte weiterleiten können, entweder durch unsere Homepage und den Newsletter oder auf Facebook.

Das Netzwerk Flüchtlingsforschung zählt inzwischen 18 Mitglieder.
Wir freuen uns, seit dem letzten Newsletter drei neue Mitglieder willkommen zu heißen, eine Juristin, einen Politikwissenschaftler und eine Psychologin:
Sigrid Gies
Dr. Bernd Parusel
Sashi Singh

Eine Liste aller Mitglieder, einschließlich Ihrer Arbeitsschwerpunkte und Kontaktmöglichkeiten, finden Sie auf unserer Homepage unter http://fluechtlingsforschung.net /mitglieder/ (http://fluechtlingsforschung.net/?page_id=10)

Auf unserer Hompage wird ein weiteres aktuelles Forschungsprojekte aufgeführt.

EU-Pilotprojekt: Strukturverbesserungen in der gesundheitlichen Versorgung von Opfern von Folter und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen in Ostdeutschland
Refugio Thüringen e.V. (Jena), Caktus e.V. (Leipzig), Psychosoziales Zentrum Sachsen-Anhalt (Halle/Magdeburg)
Projektleitung: Silvia Schriefers, Jenny Baron, Annette Klinger, Lenssa Mohammed (Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer BAfF, Berlin)
Mitarbeit: Sashi Singh

Für weitere Informationen zu diesem und zu anderen Projekten, die sich mit Fragen der Flüchtlingforschung beschäftigen, besuchen Sie bitte unsere Homepage unter http://fluechtlingsforschung.net /projekte/aktuelle-projekte/ (http://fluechtlingsforschung.net/?page_id=83)

Publikationen zu Flucht und Zwangsmigration von Mitgliedern des Netzwerks werden auf unserer Homepage aufgelistet. Darunter befinden sich nun auch Veröffentlichungen von

Bernd Parusel

Sie finden die Publikationsliste unter http://fluechtlingsforschung.net/ publikationen/ (http://fluechtlingsforschung.net/?page_id=13)

Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:

Armut und Migration – Armutsmigration: Warum werden Armut und existenzielle Perspektivlosigkeit nicht als Flucht- und Migrationsgründe in Europa anerkannt?
Datum: 29.09.2013 von 11:00 – 18:00 Uhr
Ort: SAALBAU Frankfurt-Nied | Clubraum 5, Heinrich-Heine-Str. 3, Frankfurt am Main,
Veranstalter: Komitee für Grundrechte und Demokratie
Anmeldung bis zum 20. September 2013 per Fax: 0221-972 69 – 31 oder eMail: info@grundrechtekomitee.de

Migrationsregime vor Ort – lokale Migrationsregime
Datum: 01.10.2013 um 13:00 Uhr bis 02.10.2013 um 17:15 Uhr
Ort: Universität Osnabrück / IMIS, Raum 02/E04, Seminarstr. 19 a/b, 49074 Osnabrück,Germany
Veranstalter: Apl. Prof. Dr. Jochen Oltmer (Vorstand, IMIS und Stellv. Vorsitzender, GHM) für Gesellschaft für Historische Migrationsforschung (GHM) in Kooperation mit dem Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück

Eine Liste aktueller Veranstaltungen, mit Details und Programmen, finden Sie hier:
http://fluechtlingsforschung.net/veranstaltungen/

Das Netzwerk Flüchtlingsforschung lebt von den Beiträgen seiner Mitglieder und anderer Interessierter.

Wir möchten Sie daher bitten, uns über Veranstaltungen und andere interessante Nachrichten in Kenntnis zu setzen, damit wir solche Informationen weitergeben können: http://fluechtlingsforschung.net/weitere-informationen/beitragen/

Sollten Sie selber zu Flucht und/oder Zwangsmigration forschen, laden wir Sie zudem herzlich ein, dem Netzwerk beizutreten und uns Details zu Ihren Forschungsprojekten und Publikationen zu senden: http://fluechtlingsforschung.net/weitere-informationen/mitgliedschaft/

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Netzwerk Flüchtlingsforschung haben, so kontaktieren Sie uns bitte unter info@fluechtlingsforschung.net (mailto:info@fluechtlingsforschung.net)

============================================================
Copyright © 2013 Netzwerk Flüchtlingsforschung, All rights reserved.

Email Marketing Powered by MailChimp
http://www.mailchimp.com/monkey-rewards/?utm_source=freemium_newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=monkey_rewards&aid=3a7556e1d369ad1d39029d1a2&afl=1

** friend on Facebook (https://www.facebook.com/Fluechtlingsforschung)
** forward to a friend (http://us7.forward-to-friend1.com/forward?u=3a7556e1d369ad1d39029d1a2&id=5d08c71b4d&e=[UNIQID])
** unsubscribe from this list (http://fluechtlingsforschung.us7.list-manage.com/unsubscribe?u=3a7556e1d369ad1d39029d1a2&id=173abe628d&e=[UNIQID]&c=5d08c71b4d)
** update subscription preferences (http://fluechtlingsforschung.us7.list-manage1.com/profile?u=3a7556e1d369ad1d39029d1a2&id=173abe628d&e=[UNIQID])

Copyright © 2013. All Rights Reserved.
Information about how to reuse or republish this work may be available at Copyright.

Facebook Seite liken
Facebook Gruppe beitreten
Per Email folgen
RSS Feed abonnieren